Was ist meine BeRUFung? Berufswahl und klare Ausrichtung in beruflichen Krisen

In meinem Leben hatte ich immer wieder Phasen, in denen ich zutiefst ins Zweifeln geriet. Ins Zweifeln darüber, ob ich in meinem Beruf »richtig« bin. Oder ob ich nicht noch einmal was ganz anderes machen möchte. Was eigentlich meine Stärken, Kompe­tenzen, Talente sind, die ich in die Gesell­schaft einbringen kann. Ob es da überhaupt irgend­welche Fähig­keiten gibt, die die Gesell­schaft bereichern könnten, die andere nicht haben.

Ich bin sicher, du kennst solche Momente oder Orien­tie­rungs­phasen auch.

Oftmals werden solche inneren Konflikte durch äußere Begebenheiten oder Erlebnisse ins Rollen gebracht.

Da begegnet dir ein Mensch, der zutiefst zufrieden wirkt in dem, was er/sie beruflich tut. Ein Mensch, der Großes vollbracht oder höchst Erstre­bens­wertes erreicht hat. Oder du triffst auf jemanden, der/die mit dem, was er/sie beruflich leistet, dich irgendwie berührt, ohne, dass du so genau weißt warum.

Oder du kommst an einen Punkt in deinem Leben, an dem du auf diese Fragen wie zwangs­läufig stößt.
Eine Kündigung zum Beispiel oder ein Karrie­re­angebot.
Oder die Trennung von einem geliebten Menschen.
Es kann auch sein, dass du um die 42 Jahre bist (für alle, die den Anhalter gelesen haben: auch hier ist die Antwort 42 ;)…).
Oder du bist ganz einfach am Ende deiner Schulzeit und alle Welt will von dir wissen, was du denn mal werden willst.

Die Frage nach unseren beruflichen Zielen und Möglichkeiten beinhaltet immer die Frage nach unserer BeRUFung.

Und die hat mehrere Ebenen:

Auf der Ebene der Alltags­taug­lichkeit geht es um Konkret-Lebenspraktisches
Welche Art von beruf­licher Tätigkeit passt in meine Lebens­um­stände und Lebens­planung? Welche Rahmen­be­din­gungen sollten erfüllt sein?

Auf der Verhaltens-Ebene fragen wir nach unseren Fähig­keiten
Wo liegen meine Stärken? Was kann ich gut, was besonders gut? Bei welchem Tun bin ich so vertieft, dass ich ganz die Zeit vergesse?

Um unsere Überzeu­gungen und Grund­hal­tungen geht es auf der Werte-Ebene
Was ist mir wichtig im Leben? Wofür will ich beruflich tätig sein? Was will ich damit erreichen, für mich, für andere, für die Welt?

Auf der persön­lichen Ebene ist die Frage nach der BeRUFung stets eine Frage nach der eigenen Identität
Wer bin ich wirklich, wer bin ich im Kern? Was macht mich zu etwas besonderem? Was zeichnet mich aus gegenüber anderen?

Auf der spiri­tuellen Ebene stellt sich die Frage der Zugehö­rigkeit
Was ist meine Aufgabe in diesem Leben? Wo ist mein Platz? Wohin gehöre ich mit meinen Fähig­keiten und mit meinem Menschsein? Wohin fühle ich mich gerufen?

Hast du dich eben beim Lesen beobachtet? Ist dir aufge­fallen, welche Fragen dich anziehen, in dir was zum Klingen bringen… und welche du eher langweilig findest?

Fast alle Menschen empfinden die letzten beiden Ebenen am stärksten als spannend, berührend, anregend. Oder auch als schwierig, nervig oder anstrengend. Manche reagieren mit Ratlo­sigkeit oder Frustration.
Und genau da geht’s lang:

In der Suchbe­wegung der BeRUFung ist die erste Ebene zunächst völlig unwichtig. Die Antworten ergeben sich ganz von alleine, sobald wir die anderen Ebenen geklärt haben. Uns selbst darin erlebt und geklärt haben. Und manchmal braucht es eine solche (Neu-)Ausrichtung immer wieder mal im Leben.

Viele Menschen suchen sich dafür Unter­stützung. Gut so. Denn im Dialog sind diese Fragen oft leichter zu beant­worten als alleine.


Ina Machold
DREILAND | Potenziale nutzen. Nachhaltig.

»Poten­ziale nach­hal­tig zu nut­zen, heißt, die Per­sön­lich­keit zu ent­fal­ten.
Die Per­sön­lich­keit als Mensch und die Per­sön­lich­keit als Orga­ni­sa­tion.«

Ich unter­stütze seit 1996 Menschen darin, ihre persön­lichen, beruf­lichen und politischen Potenziale zu entfalten.
Themen­felder: Kommu­ni­kation | Konflikte | Ziele

Unter­nehmen und Organi­sa­tionen verändern durch meine Arbeit ihre Kultur.
Unter­neh­mens­prozesse: Führung | Kompetenz Management | Diversity Management

Diplom-Pädagogin und Mediatorin
Autori­sierte Prozess­be­raterin für KMU bei unternehmensWert:Mensch
Mehr über meine Erfahrung, Arbeitsweise und Werte auf der DREILAND Website.

Pin It on Pinterest

Share This

DREILANDimpulse

Hier klic­ken und die DREILANDimpulse frei Haus ins eMail-Postfach er­hal­ten.

Der Newsletter wird in unregel­mäßigen Abständen und sel­ten ver­sen­det (2-6 Mal im Jahr). Eine Abmeldung ist je­der­zeit ganz ein­fach mög­lich.

Sie haben die DREILANDimpulse erfolgreich bestellt! Bitte klicken Sie auf den Bestätigungslink in der eMail, die gerade zu Ihnen unterwegs ist.